Was ist der Sinn des Lebens?

Diese Frage beschäftigt mich seit meiner Kindheit. Und der Wunsch danach, Antworten zu finden, wurde im Lauf des älter Werdens immer und immer größer und so habe ich mich auf die Suche begeben.

Diese Suche hat mich an viele verschiedene Stationen geführt. Ich hatte das Glück eine Universität besuchen zu können und ein Diplom zu machen. Doch wo lag darin die tiefe Essenz des Lebens? Ich konnte sie nicht finden …

Ich habe spirituelle Lehrer aufgesucht, Workshops und Seminare besucht, Ausbildungen gemacht und weiter geforscht. Dabei weitete sich mein Wahrnehmungshorizont erheblich, doch wo war der tiefe Sinn? Auch hier habe ich ihn nicht zu fassen bekommen.

Meine Suche ging weiter und das Leben seine Wege. So kam 2017 mein Sohn zur Welt, der für uns alle eine besondere Aufgabe mitgebracht hat. Sein Start ins Leben war von einer schweren Krankheit geprägt, die mich und mein bisheriges Leben bis ins Mark erschüttert hat.

Plötzlich gab es keinen Halt mehr in den bisher als so wichtig erachteten Dingen. Es war, als würde ein Wirbelsturm durch mich hindurchfegen und alles mit sich reißen, was nicht echt war. Das einzige worauf ich mich verlassen konnte war das JETZT.
Nach etlichen Wochen und Monaten, in denen ich EIN und AUSATMEN und die Präsenz im JETZT praktizierte, durfte ich für mich die Erkenntnis gewinnen, dass in jeder Krise eine Chance liegt.

Intuitiv wusste ich, dass meine Chance darin lag JA zu sagen. JA zu dem was mein Leben mir zeigte, JA zu meinen Ängsten und vor allem JA zu mir.
Und in dem Moment, wo ich das konnte, veränderte sich alles. Zwar war das Außen immer noch gleich, aber ich hatte losgelassen. Was dann passierte, war ein Wunder. Mein Kind wurde gesund und ich fand meinen ureigenen Lebenssinn darin, meine Berufung zu leben.

Und deshalb bin ich heute hier und tue genau das, was ich aus tiefstem Herzen tun möchte. Ich begleite Menschen, durch Krisen oder schwierige Lebensfragen und unterstütze sie dabei, ihren Weg zu finden und ihn dann ganz konsequent zu gehen.

Ich tue das zum einen, weil ich diesen Weg selbst gegangen bin und ihn kenne und zum anderen, weil ich heute weiß, dass es nicht den tiefen Schmerz braucht um etwas zu verändern. Es kann viel leichter gehen, wenn man anfängt dort hinzuschauen, wo die inneren Baustellen sind. Denn das ureigene Potential kann sich dann entfalten, wenn dort Heilung geschieht.

Ich verneige mich vor jenen, die den Weg voraus gegangen sind und ziehe den Hut vor allen, die sich auf den Weg machen.

Namasté,
Heike

Was erwartet Dich bei mir?

Mein Methodenkoffer basiert auf einem wissenschaftlichen Studium der Psychologie (Eberhard-Karls Universität Tübingen, Abschluss 2009), das ich im Nebenfach meiner Universitätslaufbahn belegt habe und den daran anschließenden Ausbildungen.

Meine Ausbildungen:

  • Dipl. Psychologie (NF, Abschluss 2009) Eberhard-Karls Universität Tübingen
  • Autogenes Training (seit 2009)
  • Elemente aus der Aufstellungsarbeit (seit 2010) nach Hellinger
  • Meditationstechniken (seit 2011)
  • Quantenintelligenz (QI) (Ausbildung 2015) nach Klaus P. Medicus
  • Lesen im Morphischen Feld (Ausbildung 2018) nach Anja Klinkert
  • The Work (The Work (TM) Coach 2019) nach Byron Katie/Uli Bührle
  • Kinesiologisches Muskel-Monitoring (2024) nach Verena Edenhofer

Außerdem haben mich auf meinem Weg viele Lehrer inspiriert, deren Wissen ebenfalls in meine Arbeit einfließt.

Eine besondere Rolle in meiner persönlichen Entwicklung spielt hierbei Robert Monroe.

Einen weiteren kleinen Überblick findest Du hier:

  • Bruce Lipton
  • Rupert Sheldrake
  • Wallace D. Wattles
  • Napoleon Hill
  • Dale Carnegie
  • Andrew Carnegie
  • Charles F. Haanel
  • Dr. Joseph Murphy
  • Denis Waitley
  • Neale Donald Walsh
  • Lynn McTaggert
  • Wayne Dyer
  • Dr. Joe Dispenza
  • Gregg Braden
  • Christina von Dreien
  • uvm.

Ich bilde mich ständig weiter und arbeite ausschließlich aus einer ethischen Haltung heraus.

Wobei kann ich Dir helfen?

GDPR Cookie Consent mit Real Cookie Banner